Vacation
papa... bzw.. ma wieda... autofahren

papa, es nervt mich! was soll das!?
du beschwerst dich, dass ich dir sage, dass du mich ständig nur anmaulst und mobbst. Aber was soll ich denn machn!? Ihr verbietet mir alles! Kaum bin ich achtzehn und ihr könnt mir nicht mehr verbieten abends wegzugehen. verbietet ihr mir auto zu fahren. warum..!! ???? ich hasse euch dafür! Ihr könnt mir keinen grund sagen. warum? weils keinen gibt? das ist fies. ich hab xtra das begleitete fahren gemacht für euch. aber das ist jetzt vorbei. ich will jetzt alleine fahren und das kann ich auch. wie jeder andere fahranfänger.
ich hab noch nie eine verkehrsregel gebrochen seit ich den führerschein hab und das wisst ihr auch, ihr sitzt doch immer dabei!
und ich kann sogar einparken. nicht so traumhaft wie mama. aber dafür bin ich ja auch noch am anfang. mama hat dreißig jahre mehr fahrerfahrung, papa!!
es ist wieder reine schikane... wie das mit feuchtwangen und wie ihrs ständig macht. es kotzt mich an. diese willkür. ich hasse euch.
wieso macht ihr das? warum?
ich liebe nicht mal das autofahren und trotzdem muss ich dafür kämpfen. ihr seid unfair.
wir leben nicht in der stadt wo ich jederzeit mit der bahn oder m bus fahren könnte. ich sitz etz hier daheim rum, wo andere sich treffen, shoppen gehen etc. was bezweckt ihr damit? ständig bin ich gearscht mit euch als eltern. wie soll ich jemals n anständigen freundeskreis pflegen?
wenn ihr angst hättet wegen der versicherung und noch warten wolltet bis sie in kraft tritt, würd ich es verstehen. aber so ist es nicht. erstens kenn ich euch zu gut, das kümmert euch nicht wirklich. zweitens fällt euch das argument nicht mal ein.
andere bekommen ein nagelneues auto zu ihrem geburtstag geschenkt und dürfen unbegleitet ewig lange unbekannte strecken fahren.
ich darf nicht mal mit unserem alten mercedes, der sogar auf mich versichert wurde, allein zur schule und wieder heim fahren, obwohl ich die strekcne schon bald hundert mal gefahren bin auch jeden tag in der fahrschule, die eh nur aus landstraße besteht. ihr seid krank.. oder sagt mir den grund. vll gibts ja einen. aber solang ihr das selbst nicht wisst. ist es einfach ungerecht.

ich flenn grad. weil ich so ohnmächtig gegenüber eurer willkür bin.

lieber würd ich jetz bei nem autounfall sterben. ich würd glücklich sterben, weil ich endlich fahren darf ohne fahrlehrer und ohne euch. ich würd mich freuen weil ich nicht mehr zurückkommen muss. und ihr wärd mich auch los. hoffentlich lerntet ihr drauß und machts meiner schwester nicht auch so verdammt schwer. dann wär ich auch nicht mehr eifersüchtig.
15.10.06 15:02


Werbung


mobilität auf dem Land, beispiel Ich.

klar, auf dem land besteht kein ausgeprägtes Verkehrsnetz. Busse kommen knapp viermal am Tag, wie Ebbe und Flut. nur nicht so verlässlich...
Normal hab ich Dienstags 9 Unterrichtstunden am Stück. Bis heute morgen war mir auch nicht bewusst, dass es heut anders sein würde. Gut, es wurde anders. Verschiedene Lehrer gingen auf die Beerdigung des Sohnes unseres ehemaligen Geschichte- und Deutschlehrers. somit waren es nur noch 7 reguläre Schulstunden. Nach der sechsten führe ein Bus...
Haha. aber die siebte muss ich doch dableiben, weil wir da noch Englisch haben. Was heißt Englisch! Eine Runde Göhnyscheisse fuddern und Scheissfriestee trinken! Die spinnen doch! Ich musst dableiben, war ja schließlich unterricht.
Für die natürlich alle kein Prob. Die dürfen ja Auto fahren. (Eltern ich hasse euch immer noch.)
dennoch liegt es mir fern die zwei Stunden auf den Bus zu warten, schließlich hab ich noch einiges zu erledigen und auf dieses einsame stupide debile Ausharren hatte ich einfachst keinen Bock. Aber juckt das mami? nein! 'Ich bin doch gestern erst gefahren.' lautet das stärkste Argument, das sie vorbringen kann, und mich trotzdem nicht ansatzweise überzeugt.
Jetzt bin ich mit dem 9 Stunden Bus gefahren und nebenbei bemerkt stinkesauer. Ich hab den Führerschein. Ich darf Auto fahren. Nein, ich darfs nicht. Meine Eltern lassen mich nicht mit dem Auto fahren.
Nun wird es genug Leute geben die sie erstmal in Schutz nehmen würden. Die haben bestimmt ihre Gründe. Jaja. Sie haben auch einen Grund. Der da ist, dass sie mir beweisen wollen, dass sie, trotzdem ich achtzehn bin, noch Kontrolle über mich haben können.
Meiner Meinung nach ein vollkommen falscher Ansatz. Ich könnt mich darüber seitenlang echauffieren.
Sie verstehen es wirklich mich sozial zu ruinieren. Man sehe sich das einmal an. Zunächst hätten viele erwartet, dass ich mich fahrtechnisch für einiges revanchiere. Was ich auch wirklich gern gemacht hätte. Ich liebe das Autofahren wirklich nicht, gerade jetzt kotzts mich mit jeder minute mehr an, aber ich brauch die Mobilität und die Möglichkeiten zu Spontanität müssen einfach gewährleistet sein. Ja, meine lieben Herren, gehen ja noch einen Schritt weiter. Nun, da ich achtzehn bin, kann ich mich selbst darum kümmern, wie ich irgendwohin komme. haha, als ob sie sich vorher einfach drum gekümmert hätten. Das war der zweite Punkt bezüglich der sozialen Isolation. und Schließlich ist meine Laune die von dieser permanenten Belastung durch den Zwist mit meinen Eltern ausgeht, meiner sozialen Kompetenz in gravierender Weise abträglich.

Hoffentlich lohnt es sich für euch, verehrte Erzeuger.
17.10.06 16:40


Gratis bloggen bei
myblog.de